IMG_1986

Dann eben nich’…

Jaja, wir sind ja alle grooße Basteltalente. Wir zeigen in unseren Blogs stolz wunderbare Werke, fotografieren sie so, dass die schiefe Naht, der abgeplatzte Lack oder das geknickte Papier nicht sichtbar ist und verschweigen die unanständige Flüche, die wir beim Erstellen laut ausgerufen haben. Aber manchmal kann man’s eben nicht wegfotografieren. Manchmal isses einfach Bockmist.

Mir ging es letzten so, als ich dieses hübsche Armband fertigen wollte:

Link zu: "Tutorial for a Chan Luu Turquoise Wrap Bracelet"

Die Anleitung ist eigentlich narrensicher. Ich bin nur nach den Bildern gegangen, die sind ja aussagekräftig genug, gelle? Naja. Wohl nicht für die tapsige Friesenliese. Ich habe weitere Verwicklungen aufgegeben, als sich heraus kristallisierte, dass dieses Armband sich nicht von mir schaffen lassen wollte:

Öhm. Na gut, ich trag’ es trotzdem und tu’ so, als wäre die krumpelige Perlenreihe ein aufwendig konstruierter Effekt. Eine liebe Freundin, Schmuckmacherin und voll gut in ihrem Tun, gab mir dann den Hinweis, dass ich kein labberiges Kördelchen hätte nehmen dürfen, sondern ein festes Band, wie Leder, Kautschuk oder ähnliches. Mööp.

Das stell’ ich jetzt in einer meiner liebsten Seiten ein: CraftFail | Where Crafters Go to Fail. Dann bin ich nich so alleine…

 

Anderes Thema: Beim nach-was-ganz-anderem Suchen bin ich auf diesen erfrischenden Blogeintrag gestoßen: I Am So Stupid. Zwar auf Englisch, aber gut zu verstehen. Ist das nicht das Wunderbare am Internet: Man findet immer irgendwo jemanden, der genau so verquer gestrickt ist, wie man selbst. Ich liebe es!

Tags: ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der Frage-Foto-Freitag IV - FriesenlieseFriesenliese - 11. Mai 2012

    [...] An Deinem Arm? Das Gelbe ist mein verpfuschtes Chan-Luu-Armband, das ich merkwürdigerweise recht gerne trage, das Blaue ist von meiner allerliebsten [...]

Hinterlasse eine Antwort